Martin's Postcard Collection

October 22, 1935
Raymond and others (Liege) to Johanna Kossmann




Posktart aus Liège 20. 10-1935

Von: Hilda, der Tochter von Frau Kossmann und dem Enkel Raymond aus Liège 22. 10. 1935

An: Madame Johanna Kossmann Gross-Gerau Hessen Allemagne.

Französischer Text:

Liebe Mutter, damit du nicht ohne Neuigkeiten von mir bleibst, schreibe ich dir einige Worte von mir, wie von Zeit zu Zeit , und ich hoffe dies auch von Dir (auch Deinerseits, so hoffe ich). Im Moment, die zur Zeit eine Arbeit habe (l´ouvrage) (ich meine Butter aufs Brot verdiene) bin ich´ s zufrieden, besonders da ich jetzt im Moment viel Holz (bois?) Kohlen (charbons) für den Winter, einen Mantel und Hut (chapeau) und jetzt noch einen Übermantel (pardessus) für Raymond habe.

Denn wir waren alle beide Tage (deux de pour?) eins von allem ?(un de tout) und dann (viendra) wird seine Bermitzwe kommen, (alors) bis dahin werde ich ein wenig ruhig sein; bis zum Sommer ist mein Mantel sehr gut ...? und ich hoffe (j´éspère) von hier aus einige Wochen nach Anvers (Antwerpen) gehen zu können; ich kann mir wirklich Zeit lassen dorthin zu gehen; Raymond wird mit mir dorthin gehen. Du fragst mich, ob ich mit irgendjemand komme; nicht mit Personen, ich bin auf diese Art und Weise ruhiger wenn ich ....? das heißt mit meinem Sohn, das ist mein Freund (ami /amie?) und das ist noch das Beste. Ich gefalle mir sehr gut so, wie es ist. Im Moment gibt es nur eine chose.?.Sache die mich nicht .....?, ich war gesund geworden und ich beginne wieder stärker zu werden, obwohl ich nicht mehr so viel esse; ich glaube das macht vor allem die Stille, (la poitrine) der Druck auf der Brust; es ist traurig zu sehen. Um die .....? zu genießen.(sich zu freuen an den) viele freundliche Grüße (compliments) et Küsse (baises) Hilde.


Nimm bitte Wünsche und Küsse Deines Enkels Raymond entgegen.