17.2. 1941 b
Meine Cousine Helene Levystein
? gab uns die Adresse ihrer Cousine, die ein Lebensmittelgeschäft in Chicago hat und ihr möchtet bitte einen Einkauf dort machen: Royal Blue Store, Rotschild-Hirsch. Nachmanns liefern Brot dorthin. Frau Rotschild hat es schon nach Hause berichtet; ich kenne die Dame auch; jeder will Reklame für die Verwandten machen. Vateer kauft oft zu(sammen) m(it) Tante in Leerbachstr. Du, l. Martin, kennst sie ja auch; wenn wir Mangel an Kohle haben, wärmen uns dort und bleiben bis gegen abend. Wollen sehen, ob Julius Kahn jetzt fort kommt. Frieda verzweifelt ganz und gar. Hede geht eben öfter ins Kino; es ist 2 mal in der Woche im Paralier? Mit Sig. Kahn, Bruder von Leopold, der im Parterre wohnt. Jeden Samstag abend kommen alle zu uns.
Vater legt öfter Patience, das ist ein alte Leute Spiel. Nochmals herzl. Grüsse für alle
Eure Johanna Kossmann.
Mein Neffe Simon ist jetzt in N. York mit der Familie; hatte in Bruxelles eine Rechtspraxis.



My cousin Helene Levystein gave us the address of her cousin, who owns a food store in Chicago; please go there to shop.  It is called Royal Blue Store, Rotschild-Hirsch.  Nachmanns deliver bread there.  Mrs Rotschild has already reported this at home.  I know this woman, too; everyone wants to advertise her relatives.  Father does his shopping often there with Auntie from the Leerbach Street.  You, dear Martin, know her, too; when we have no coal, we go there to warm up and stay until the evening.  I wonder if Julius Kahn gets to leave now. Frieda is totally desperate now.  Hede goes to the movies more often now. 2 times per week in Paralier?  With Sig. Kahn, the brother of Leopold who lives on the ground floor.  Every Saturday night they all come to us.
Father often plays patience, an old folks’ card game. Once more, warm greetings from your Johanna Kossmann.
My Nephew Simon is now in N. York with his family: he used to have a law office in Brussels.

Comments