Postkarte

An Mr. Martin Marx 4736 Woodlawn Ave Apt 1 C Chicago Ill. U.S.A.

Abs. Johanna Sara Kossmann FfM Fürstenbergerstr. 167 I.

Zensurstempel Oberkommando der Wehrmacht.

Frankiert mit 40 RPf Hindenburg violett und aufgedruckter Marke Hindenburg 15 RPf 28. 12. 1940


28. 12. 1940

Lieber Martin!

Heute kann ich Dir G.(ott) s.(ei) D.(ank) bessere Nachricht über das Befinden von l(iebem) Vater geben; wir haben schwere Tage hinter uns, denn am 1. Weihnachtstag bekam Vater noch sehr hohes Fieber dazu und mussten den Arzt nochmals holen; seit heute ist das Fieber gut unter noch 37,9 ° C – war der Arzt sehr sehr zufrieden und der Blutdruck ist auf 155 heruntergegangen. Vater darf jetzt eine halbe Stunde im Sessel sitzen, und das ist gut, bes(onders) für ältere Leute. Wir haben ihn mit vereinten Kräften gepflegt und hegen ihn wie unser höchstes Gut und lassen (es) ihm an nichts fehlen.; natürlich muss nur salzlos leben, damit der Blutdruck wieder bleibt. Hede und ich waren in schwerer Sorge; wie Dir schon sagte, haben solch nette aufmerksame Einwohner im Hause, die uns sehr behilflich sind, da ist z. B. Herr und Frau Stern, die helfen in jeder Hinsicht; allein sind wir nicht , auch unsere Gerauer sind oft bei uns, obwohl Vater noch keine Besuche haben soll. Wenn er aufstehen darf, sollen alle kommen, damit es ihm nicht langweilig wird. Man könnte so manche Kräftigungssachen wie Kaffee Cacao Butter etc. gebrauchen. Es kommen noch Liebespakete. Ich werde zu den nächsten Tagen gebe(n) wieder Nachricht.

Rückseite:

Ich war sehr aufgeregt, es war auch nötig, dass ich Dir schreibe, der ganze Zustand war sehr bedenklich, da das Herz auch sehr angestrengt war; heute sagte der Arzt, das Herz ist grau geworden. Vater gab als Antwort: „ Ja, das sieht an den gr(auen) Haaren der Brust“, er macht immer seine Witze. Bis dato haben noch keine Nachricht von Dir und hoffe Dir und Deiner Frau geht es gut. Mit herzl. Grüssen für Euch beide auch von Hede und Vater. Grüsse Johanna Kossmann.



Comments