Postkarte an Mr. Martin Marx 4736 Woodlawn-Ave. Apt. 1. C. Chicago Ill. U.S.A.

Abs. Michael Israel Marx FfM Fürstenbergerstr. 167

Frankiert mit aufgedruckter violetter 15 RPf Marke , violett., StempeL 20. 12. 1940, Frankfurt (Main) Stadt des deutschen Handwerks.


d. 20. XII. 40

Meine Lieben. Seit drei Wochen sind ohne Nachricht von Euch; ich hoffe jedoch, dass Ihr gesund seid, was G.(ott) s.(ei) D.(ank) auch von uns berichten kann. Ich erwarte jetzt euren genauen Hochzeitsbericht, die hoffentlich gut verlaufen ist. Seit 8 Tagen haben wir kalt und seit gestern Schnee.

Von Tante Hans habe immer noch nichts gehört, weshalb mich heute in Basel an die israel. Religionsgemeinde in Basel 2 (Schweiz) Postfach 14150 Abt. Fürsorge gewendet habe, und hoffe ich von dort, was zu hören. Evtl. kannst du auch mal an diese schreiben. Ich möchte ihr gerne was Lebensmittel und warme Sachen zum Anziehen schicken, was von hier erlaubt ist.

Wie ich dieser Tage hörte, soll unsre Nr. nach den Ferien, die im Juni-Juli sind an die Reihe kommen, so dass vielleicht in 1 Jahr Rückseite fort können, bis dahin fliesst noch viel Wasser den Rhein herunter. Neues gibt es hier sehr wenig und hoffen, dass dem so bleibt. Grüsse bitte Eure l.(ieben) Eltern sowie alle Verwandten und Bekannten und seid Ihr beide recht herzl. geküsst von eurem euch liebenden Vater.

Hede und Frau Kossmann lassen ebenfalls grüssen.



Postcard to Mr Martin Marx 4736 Woodlawn-Ave. Apt. 1. C. Chicago Ill. U.S.A.
Sender: Michael Israel Marx [this hurts so much] 
FfM Fürstenbergerstr. 167
Stamped with printed violet 15 Rpf stamp on 20.12.1940, Frankfurt (Main), the city of German trades
 
My beloved ones,
We have not had any news from you for three weeks; Hope you are well which we are as well, thank God.  I look forward to your detailed report of the wedding, that did take place without any problems, I hope.  It has turned cold here eight days ago, and we also have snow.
Still no word from Aunt Hans, and this is why I contacted the Religious Community in Basel 2 (Switzerland, Box 14150, Community Care department) in the hope that they know something.  I would like to send her some food and warm clothes, which is permitted.
As I have heard the other day, our No. will be on after the holidays of June-July, which means, maybe in a year we can get out; Reverse: but that’s still a whole lot of water down the Rhine.  There is very little new here; hopefully it stays that way.  Greetings to the in-laws, the relatives, the friends and warm kisses to both of you from your loving father.
Hede and Mrs Kossmann send their greetings, too.

Comments