around October 27, 1940


Lieber Martin   27. 10. 40

Zuerst Dir, l.(ieber) Martin meine besten und herzlichsten Glückwünsche zu deiner Verlobung; von ganzem Herzen wünsche Dir, dass Du  immer glücklich sein wirst mit Deiner Mitzi, denn Ihr beide habt die Probe bestanden, dass Ihr zusammen gehört und das los für Euch beschieden ist, ein Paar zu werden; bleibt gesund und zufrieden, wenn auch einmal die Sonne nicht scheint! Im Leben gibt es so mancherlei durchzukämpfen.  Ja, l.(ieber) Martin, wie l.(ieber) Vater schrieb, war euer Verlobungstag ein Unglückstag für Hede und mich; es war für uns sehr schwer, als es uns mitgeteilt wurde, dass Vater nicht wohl war, aber G.(ott) s.(ei) D.(ank), er fühlt sich jetzt wieder recht wohl und sieht gut aus und hat auch abgenommen, was ja in letzter Zeit bei uns allen der Fall ist. Vater wiegt noch 83 Kg, glaube auch kaum, dass durch die salz- und fettlose Kost das Gewicht  sich heben wird.  Wir waren jeden Tag bei ihm im Krankenhaus, ich blieb bis es beinah dunkelte, denn die Nächte waren zu lange. Hede ging immer etwas früher weg, musste an die Bekannten Bericht erstatten;  aber G(ott).s.(ei) D.(ank), das kann ich Dich (=Dir) versichern, Vater geht es recht gut; heute Mittag sind 1 Stunde spazieren gegangen, morgen Montag darf er wieder alle Sachen besorgen, wir sind glücklich, dass er zu Hause ist. Die letzten Tage hatten immer viel Besuch, viele alte Bekannte, Guggenheimers waren oft da und erzählten, dass Kerr Kuhn von G(ross)G(erau) sich erhängt hat. Keine Trauer für uns!

Wir haben viel Sorgen um Tante Hans und ist man furchtbar aufgeregt, denn man bekommt keine Nachricht; ich könnte so manches schreiben, was  unser aller Herz bedrückt. Wir hatten einen l.(ieben) Brief von Hanne und Ruth, diese wird sich auch bald verloben; es ist  eben in der Familie die Verlobungsperiode. Ju.(lius) Kahn´s ziehen jetzt in unsere Nähe und können dann öfter wieder zusammen sein, jeder erzählt sich, wie aufgeregt man eben ist, aber wir haben in den letzten 14 Tagen viel Sorgen mitgemacht, wenn nur endlich zu Ruhe kommen.

Golds haben uns auch so lieb geschrieben, liebe und nette Briefe sind ein Sonnenschein für uns. Hoffentlich verbringt Ihr, m.(ein) l.(iebes) Brautpaar, recht angenehme Tage, es tut uns allen leid, dass an eurem Glück wir uns nicht ein wenig miterleben können. Grüsse mir bitte Deine l(iebe) Braut nebst Angehörige(n) recht herzlich, die herzlichsten Grüsse, einen Verlobungskuss von Johanna Kossmann.


Lieber Martin!

Auch ich gratuliere dir recht herzlich zu deiner Verlobung und wünsche dir Alles Gute. Herzliche Grüße an Alle Lieben - Marxe und Nachmanns. Vater wurde überm linken Auge genäht, welches aber sehr gut wieder geheilt ist; es war keine kleine Aufregung. Nun sei für heute recht herzlichst gegrüßt und geküßt von Deiner Schwester Hede.



Comments