10.IV 40

Lieber Martin.

Din Luftpostbrief Vom 22. II. traf am Sonntag, d. 8. II. ein und am gleichen Tag eine Karte von Salomon vom 9. XII.; mit beiden habe mich sehr gefreut. Du schriebst, dass du von uns immer noch keine Nachricht hast, was ich nicht begreifen kann, da ich wöchentlich schreibe. Deine rückständigen Briefe kommen eben auch nach und nach an. Von Holland kam am Samstag wieder ein Paket, mit dem wir uns sehr freuten. Dies war die III. Sendung. Alice schrieb diese Woche, dass sie dir vor langer Zeit was geschickt hätte, aber du hättest bis heute den Empfang noch nicht bestätigt; hole dies bitte sofort nach! Wenn eben nichts ankam, so schreibe ihr doch. Am Samstag fuhr (ich) bis Montag nach Bretten und habe für Hans Geschäftliches und Steuersachen erledigt. Hede war mit und bleibt bis Ende der Woche. Hans kommt über Ostern zu uns. Von Golds habe heute auch Brief bekommen und hat Herr Gold schon Arbeit als Pfleger bei einer Geisteskranken gefunden. Er war doch hier im Krankenhaus 7 Monate als Pfleger. Sie schrieben, dass sie auch eine Karte von dir hatten. Ihr Gepäck sei noch nicht angekommen. Wenn du die Adresse von Levys in Louisville hast, so schreibe sie mir; die sind doch jetzt längst drüben.

Deine Heiratsgedanken wist du dir hoffentlich aus dem Kopf geschlagen haben und so lange warten, bis wir mal Fuss gefasst haben. Ich denke, dass du dann immer noch dein Glück machen kannst. Sage Onkel Sal.(omon) dass ich mich mit seiner Karte sehr gefreut hätte und lass ihn und Job und Else herzl. grüssen! Unser früherer Nachbar, Herrmann Wirthwein, ist vor 14 Tagen gestorben.

Von der Genehmigung meines Hausverkaufs habe noch nichts gehört. Wir sind G.(ott) L.(ob) gesund und hoffe desgl.(eichen) von dir; bleibe gesund uns sei herzl. geküsst von deinem Vater.


Lieber Martin! Ich war in Worms und soll Dich grüssen; alle sind gesund; das Eigenartige, dass nirgends hin können. Soeben mit der Nachmittagspost bekomme von Alice Nachricht, dass von Dir Geld kam und 1 Paket abgeschickt wird zu en Feiertagen; der gute Kaffee ist ein Hochgenuss und können mit 6 Pf(und) Matzen tüchtig brochen. Golds haben sich mit den Zeilen gefreut. Du hast so nett geschrieben. Wir haben wieder nette Leute bei uns, aber ein andrer Menschenschlag wie Gold; wir waren mit diesen wie Geschwister. Hoffe, dass es Dir gut geht und Du zufrieden bist; wir sind gesund, das andere müssen wir in den Kauf nehmen. Für heute Grüsse von Johanna Kossmann. Hörst du von Ruth unf Hanna. (rechter Rand) Wir gar nichts.


Zensurziffer unten: 2268/291


Dear Martin,

Your airmail of Feb 22 arrived on Sunday, Mar 8 and on the same day, also a card of Salomon of Dec 9; both made me very happy.  You wrote you had no news from us, which I do not understand, since I wrote to you weekly.  Your letters trickle in slowly.  We got another package from the Netherlands, which is great.  That was the third time.  Alice wrote this week that she had sent you something long time ago, but got no confirmation from you.  Please do this right away.  Write to her either way, even if nothing has arrived.
From Saturday until Monday I was in Bretten and took care of some business and tax papers on behalf of Hans.  Hede was there too, and is staying the whole week.  Hans will visit us for Easter.  I also got a letter from the Golds: Gold found a job looking after a mentally ill person.  He was a caretaker in the local hospital for 7 months.  They mentioned they also had received a card from you.  They have not got their luggage yet. If you have the address of Levys in Louisville, send it to me: they must have arrived there long time ago.

Hopefully you gave up your ideas of marriage for now and will wait until we are settled over there.  I am sure you can find your happiness even after that.  Tell Uncle Sal that I was very happy about his card and give my greetings to Job and Else.  Our former neighbor, Herrmann Wirthwein has passed away two weeks ago.
I still have not heard anything regarding the permission to sell my own house.  Thank God we are healthy; hope you are as well; stay healthy; warm kisses from your father.

Dear Martin,
I visited in Worms and they are sending their love; they are all healthy; the trouble is, they cannot go anywhere.  I have just received news from Alice with the afternoon mail that she got your money and will send one package for the holidays.  The good coffee is most enjoyable and we can properly celebrate with the 6 pounds of Matzo.   Golds were happy to read your lines: you wrote so nicely to them.  We have again nice people s tenants; but a different sort; the Golds were like our siblings.  Hope you are doing well, and you are happy; we are healthy, all else we just have to deal with.  Greetings from Johanna Kossmann.  Have you heard from Ruth and Hanna?  Right side: We have not.
Censor: 2268/291

Comments