Postkarte Nov. 30. 1939

Abs. Emil Marx, Frankfurt a/m; Fürstenbergerstr. 167

An Mr. Martin Marx 1718 E 55 Str. Chicago Ill. U.S . A.

Frankiert mit 15 Pf. Hindenburg violett.

Stempelaufdruck: Vermeidet Rundfunk-Störungen.

Lieber Martin. Ich warte die ganze Woche auf Nachricht, aber vergebens. Wir sind G(ott). L(ob). gesund und hoffe desgl.(eichen) von dir. Am Samstag habe vor, mal nach Bretten zu fahren, da sich Jos(eph) nicht wohl fühlt und ich auch lange nicht dorten war. Albert´s Frau wird es auch schwe(h) r halten, fort zukommen. Die Angelegenheiten mit Karl Schuchmann und W. Hechter? sind jetzt auch soweit erledigt und hoffe nächste Woche mit dem Eingang.

Hast du wieder Arbeit gefunden, oder bist du wieder im alten Geschäft.? Wie wäre es, wenn du was ähnliches wie Job anfingest oder eine Filiale von Max Herz aufmachen würdest. Grüsse alle Bekannten und Verwandten und sei du herzl. geküsst von d. Vater

Hede und Frau Kossmann lassen grüssen.
Postcard


Dear Martin,
The whole week I waited for news from you in vain. We are thank God healthy and hope you are as well.  I plan to go to Bretten on Saturday, for Joseph is unwell and I have not been there for a long time. Albert’s wife will also have problems with getting away.  The matter with Karl Schuchmann and W. Hechter is so far settled and I hope to get something next week.  Have you found a new job or are you again working in the old business?  How about starting something like Job’s work or could you start a branch like that of Max Herz’?  Give my greetings to all and warm kisses to you from your father.  Hede and Mrs Kossmann are sending their greetings as well.

Comments