*

Kein Firmenbriefkopf   Frankfurt, d. 16. X. 1939

Lieber Martin. Heute hörte , dass man per Luftpost schreiben kann, weshalb dir gleich Nachricht zukommen lasse. Wir sind G.(ott) s.(ei) D.(ank) alle gesund und hoffe desgl.(eichen) von dir. Die letzte Nachricht, die von dir erhielten, war vom 5. IX. und traf letzte Woche ein. Ich habe dir auch gleich geantwortet, weiss aber nicht, ob du unsre Karte erhalten hast. Ich schreibe dir wöchentlich und hoffe desgl.(eichen) von dir. Ich denke, dass auch bald wieder was von dir kommt. Von Hanne und Ruth erhielten eine Karte vom 10. IX. Gestern hörte, dass Her Wetzler in Leipzig ist, wo er eine Schwester hat; seine Frau und Mutter würden folgen.

Den (=der) Acker, den von Nachmanns hatte, sowie mein Garten sind doch verkauft und jetzt auch genehmigt. Ich glaube von dem Verkauf hatte dir schon berichtet.

Was macht eigentlich deine Anbahnung mit Messier (= Monsieur?). Vielleicht ist es besser, wenn du jetzt noch wartest damit, denn, wenn wir doch mal rüber kommen können, brauchst du doch dein Geld für unsere Überfahrt; da dieselbe doch jetzt von drüben bezahlt werden muss; allerdings wird es noch eine geraume Zeit dauern, bis wir soweit sind. Du kannst ja auch mal per Luftpost schreiben. Wie ich hörte, geht dieselbe über Lissabon. Erkundige dich! Grüsse alle Lieben und sei du herzl. geküsst von deinem Vater.

Hede lässt ebenfalls grüssen.


Auch von mir ein Lebenszeichen. Sorgen brauchst Du Dir über uns noch keine zu machen, wir sind oft unterwegs, bes.(onders) Vater kauft ein , abends spielen Karten und haben nette Leute im Hause, parterre wohnt jetzt der Bruder von Leopold Kahn (= Sigmund) und ist das Haus jetzt rein nicht-arisch und alle froh, so können wohnen bleiben. Vater kann wieder Skat spielen, denn die Abende sind sehr lang.


Links: siehst Du Frl. Elias, ihre Mutter hat bis heute noch keine Nachricht von ihr und sorgt sich sehr? die ist gesund und sind öfter zusammen. Schreibe bald wieder! Herzl Joh. Kossmann.

Oben: Ida Hirsch ist für morgen in Stuttgart bestellt. Von Tante Selma hören nichts mehr.

Comments