Firmenbriefkopf Nr. 84 Gross-Gerau, den 25. März 1938


Lieber Martin

Ich hoffe Dich gesund und kann G(ott) l(ob) Gleiches von uns allen hier berichten. Salomons zogen am Dienstag und Flörsheimer´s wanderten heute aus; so wird die Gemeinde von Monat zu Monat kleiner.

Ich denke ja vorerst noch nichts ans Wegziehen, so lange ich mein Haus nicht so vermieten kann, dass ich in Frankfurt dafür wohnen kann, eilt es mir nicht. Diese Woche, als (ich) bei Flörsheimer´s war, kamen auch Leop(old) und Julius Kahn nebst Frauen . Bei dieser Gelegenheit kam Julius zu mir und gab mir die Hand, so dass wir wieder einig wurden. Er wird wohl eingesehen haben, dass er im Unrecht war.

Am nächsten Dienstag ziehen die Kauffmanns ein. Heute wird die Wohnung fertig. Morgen gehen wir alle nach Frankfurt und wollen sehen nach den „5 Frankfurtern“, ob sie schon eingewöhnt sind.

Lina Hirsch lässt am Montag sämtliche Möbel etc. versteigern und zieht zu ihrem Bruder Albert, der ja in Frankfurt wohnt. Aenne Hirsch erwartet auch bald was Kleines. Ihr Mann war vor kurzem in U.S.A. und werden sie auch bald auswandern.

Heute war bei Schulz Biebesheim und habe mir eine Unterschrift für die DBS (Bausparkasse) Darmstadt geholt und hoffe im April von derselben Mk 2500 zu bekommen. Sonst weiß für heute nichts Neues und sei herzl. geküsst v. d. Vater..


Dear Martin,
Hope you are healthy which I can report (thank God) about us as well. The Salomon’s are moving on Tuesday and the Flörsheimer´s emigrated today; the community is shrinking from month to month.
I am not yet thinking of moving until I can rent out my house and live in Frankfurt from the money, I am in no hurry.  As I was with the Flörsheimer´s this week, Leopold and Julius Kahn came with wives.  At that time Julius took the opportunity to shake hands with me, so we are alright again.  He must have realized that he had been wrong.
The Kauffmann’s are moving in next Tuesday.  Today the flat will be finished.  Tomorrow we all visit the “five Frankfurters” to see how well they are doing.  Lina Hirsch will put all her furniture up for auction and will move to her brother Albert who already lives in Frankfurt.  Anne Hirsch is expecting. Her husband has recently gone to the U.S.A. and they too will soon emigrate.  Today I went to Schulz in Biebesheim and got a signature for the DBS (housing loans) Darmstadt and so I hope to get 2500 Marks from them in April.  Otherwise there is nothing else new.  Warm kisses from your Father.

Comments