Firmenbriefkopf Nr. 68 Gross-Gerau, den 30. Oktober 1937


Lieber Martin,

Deine selbstangefertigte Karte, heute erhalten und finde sie sehr nett. Es geht mir fast wie dir, ich weiss auch wenig Neues zu berichten. Heute habe die Fa.(Firma) Marx Marx am Gericht löschen lassen; ein Geschäft, das mein Vater vor 75 Jahren gegründet und am 30. ..?..1886 im Handelsregister eingetragen wurde. Hede ist gestern für 14 Tage nach Bretten. Morgen fahre ich mit Frau K.(ossmann) nach Worms. Bäcker Volker von Mörfelden ist mit 15 Mille wegen Steuerhinterziehung gestraft worden und woran viele ihr Vergnügen habe(n) auch ich.

Job hat sich einen neuen gebr(auchten) kl(einen) Opel für Mk 450 gekauft und war ich heute mit demselben in Trebur, haben uns von Carl Levy verabschiedet, der am Montag nach St. Louis abreist. Hermann Gottschall von Klein-Gerau hat diese Woche sein Haus an die dortige Gemeinde für 17 Mille verkauft und ziehen nach FfM

Meine Chadduschim sind zu Ende; nun will ich dir, l. Martin, zu einem Geburtstag gratulieren und wünsche dir, dass er dir für die Zukunft nur das Beste beschere, vor allem Gesundheit und Glück für dein ferneres Leben. Hoffentlich hast du jetzt das richtige gefunden und du machst in deinem neuen Geschäft gute Fortschritte, dies wünsche ich dir von ganzem Herzen; aber zu all dem musst du in erster Linie dazu beitragen Grüsse alle Verwandten und Bekannten von mir und empfange du noch einen kräftigen Geburtstagskuss von deinem Vater.

Ein kleines süßes Angebinde schicke dir vab Mainz.


Lieber Martin! Heute war deine Nachricht recht kurz aber wir sind froh, dass Du gesund bis und bei uns ist alles in Ordnung! Ja, Kahn´s schwimmen jetzt; es sind so viele, die auf dieselben warten. Heute ist es, um Dir, l. Martin, zum Geburtstag die herzlichen Gratulation zu senden, meine Wünsche sind nur die aller besten – recht viel Glück, auf dass Du bald soviel verdienst, dass dein Herzenswunsch sich erfüllt! Vor allem bleibe gesund, verbringe den Tag in schöner und angenehmer Gesellschaft; wir werden schon ein Glas auf dein Wohl trinken, ob ein Gänschen essen, ist fraglich; das Angebot ist schlecht. Über den Kursrückgang haben gelesen und nehmen Anteil an allem. Bei uns ist es ruhig seit Hede in Bretten ist; ihre gute Ankunft hat sie gemeldet. Nochmals alles Gute rechter Rand mit herzlichen Grüssen bin Joh. Kossmann.


Number 68, Gross-Gerau, October 30, 1937

Dear Martin,
The card you had made yourself arrived today and I found it very nice. I am like you, and have not much new to report. Today I had to officially give up the Marx company at court, a company founded by my father 75 years ago and entered into the commercial register on …? 30, 1886. Hede left for Bretten for two weeks today. Tomorrow Frau Kossmann and I go to Worms. The baker Volker of Mörfelden has to pay a 15k fine for tax evasion that has made many of us happy, me too.
Job has bought a small used Opel for 450 Marks and we drove to Trebur to say farewell to Carl Levy who is going to St. Louis on Monday. Hermann Gottschall of Klein-Gerau sold his house to the community there for 17k and is moving to Frankfurt.
My Chaddushim [news] are finished, now I just want to wish you Happy Birthday, dear Martin, all the best for your future, health and happiness for a long life. Hopefully you have found the right job for yourself now so that you make good progress, which I wish you with all my heart; but you know that in order to get all that you yourself must make an effort. Greetings to all the family and friends and here is a big birthday kiss from your Father.
I will send you something sweet from Mainz.

Dear Martin,
Your news were rather short today but we are happy that you are healthy and we are alright as well. Yes, the Kahns are now afloat, there are so many waiting for the same. Today, dear Martin, it is your turn. I wish you the happiest Birthday, all the best, much luck to your earning so much that you can fulfill all your wishes! Most of all stay healthy and have beautiful and pleasant company on your big day. We will have a toast for your health here, whether we will have a little goose as well remains to be seen, it is hard to get. We read about the price drop, it affects us all. It is quiet here since Hede has gone to Bretten.  She told us that she had arrived with no problems. Once more all the best and warm greetings Joh. Kossmann.

credit: bg
Comments