Firmenbriefkopf alt Nr. 59   Gross-Gerau, den 30 August 1937

Lieber Martin, ich hoffe dich wohlauf und kann G.L. gleiches von uns berichten. In meinem letzten Bf. vergass dir zu schreiben, dass Rudi Kiewe in einem Krankenhaus in N.Y. als Assistenzarzt angestellt sei wie mir sein Onkel Jacob von Worms kürzlich sagte, den ich zufällig in Darmstadt traf oder hast du es schon gewusst? Hat er dir schon einmal geschrieben? Gestern bekamen wir von Tante Hans Nachricht dass sie über die Feiertag zu uns kommen, womit wir uns alle sehr freuen, besonders dass Hans mal aus ihren 4 Wänden herauskommt, denn sie ha doch in den letzten Jahren nur Schlimmes mitgemacht und wollen wir alle dazu eintragen Ihnen ihren Aufenthalt hier so schön wie möglich zu mchen und hoffentlich bringe ich es mit ihnen fertig, dass sie über Jom Kippur hier bleiben. Gestern waren  J. K(ossmann) und ich bei Trauung Hartogsohn.  In Frankfurt bei Ullmann?. Es waren  mehr wie 100 Personen anwesen; on hier und die  ganze Höchster  Kille.Seine Frau ist unterberufen gross und stark. Mann kann sie einspännig fahren. Wir wollten anschliessen d noch einen bBesuch bei Oppenhiemer und  fuhren um 7 Uhr nach Hause. Am  Hellmuth Berger schiebe morgen daaheute abendnoch anHildaund  Alex schreien will, da am Sonntag Aleens Schwster Käthe von Berlin beerdigt wurde, sie war 90 Jah und starb in einem alteersheim. Jetzt hat Alex keine Gechwister mehr. Ich hoffe, dass sie nach Jom kippur zu uns kommen, wann die Brettener fort sind. 

Für heute sei noch herzl. geküsst on deinem Vater
Lieber <martin! Jetzt  schwimmen Kahns fester sie werden sicher nch Chigo kommen noch  noch immer warten diese auf die Genehimigung des Geschäftveerpachten. Dein Vater hat festern ei der trauung feste geschitgzt, er musste neben der Baut stehen un haben d ... und tüchtge hrlsvht, das tut einem wohl. Die Mutter von Nussbaub haben  kennen gelernt eine feine Dame ist in F. imAltersheim.  Vater geht es gut. Gestern sgate  Julius Strauss, dass er  in diesem Jahr noch weggeht,  vielleicht hast Du bi s dahin was nötig . Heute bekamen Zwetsche und sind  ein bischen Latwerg gekocht. Bater hat  uns geholfen entsteinn wier sassen gemut´lich alle Drei im Hofe bei deer ArveitArbeit , siehst, wiee Bater seine eit als tot sclhägt. Wir freuen und , dass die Brettener kommen der Küchenzettel ist schon so ziemlich ausgearbeitet. Liesel O und Bräutigam haben die Bürgschat nach St. Geschickte wenn alles klappt werden dreüen heirten. Dann haenmehr favonwie mir Tilly sagte, haätter Bräutigam ein schönen  Veermögen. Sprichst Du die Verwandten von Philipp,wie man  mir schieb gehen es den jungen Leuten recht gut. Grüsse mir lle Bekannt und sei recht herzl. gegrüsst von Johanna Komssmann.


Comments