23. Aug. 1937

Lieber Martin!

Deinen lieben Geburtstagsbrief, welcher auf den Tag ankam nebst das wunderbare aparte Geschenk, welches ein Tag vorher schon ankam, womit ich mich wirklich riesig gefreut habe und ich Dir, lieber Martin, recht herzlichst dafür danke. Dieses Geschenk war mir wirklich lieber wie die andre(n) Sachen, welche Du geschrieben hast Es sieht wirklich sehr nobel aus und jeder bewundert es.

Zum Kaffee waren da Frida und Johanna Kahn, Onkel S(alomon), Hanna, Ruth Nachmanns, Betty Dahlerbruch. Wir waren 10 Personen. Die Geschenke waren: von Vater ein Koffer und sein Bild und Strümpfe, Frau Kossm. ein paar dunkelblaue Handschuhe, sehr schön zum Mantel passend, von Else Briefpapier, von Job die (den) Füllfederhalter, mit welchem ich schreibe. Fon Onkel S. I wunderschöne Taschentücher mit Namen, von Hanna und Ruth Kölnisches Wasser, von Bretten eine Schokoladebisqwittorte. (-biscuit-Torte) Von Frida Kahn ½ Dtz. Taschentücher, von Johanna Kahn Strümpfe.

Abends war die Jugend bei mir, welche mich auch sehr nobel beschenkt hatten.

Heute morgen kam ein Brief von Hilde Gardi (Meininger) mit Tochter. Gestern Nachmittag kam Blanka aus Frankfurt, welche in 4 Wochen auch auswandert mit Vater und Geschwister zu J...? ; fahren sie nach Argentinien. Nun ist mein Frankfurt fahren auch beendet. Soeben kam Herr Leopold Kahn und erzählte daß Herr Leopold Hirsch aus Büttelborn am Mittwoch endgültig nach Haus kommt. Sonntag hat Herr Hartochsohn Hochzeit.

Lieber Herr Martin!

Bei uns ist noch alles beim alte, wir werden bald nach Frankfurt übersiedeln. Herzl. Grüße Leopold Kahn

Hede fährt fort:

etwas muss ich Dir wirklich noch schreiben, lieber Martin. Am Mittwoch hat Vater Job das alte Mohrchen mit dem Auto in einem Bach Nachmittags um 7 Uhr (hier fehlt ein Prädikat z.B. „weggebracht“) Am Freitag Morgen um 6 Uhr war Mohrchen wieder vor der Thür. Sie kam von Bingen nach Gerau 60 km gelaufen - allerhand.

Morgen fahren Julius Kahns zu Karl

Heute ist Martha von Alzenau abgereist. Herr Löwy hat noch keine Arbeit. Du wirst sicher Kahns bald sprechen. Nun, lieber Martin, bleib weiter gesund und grüß mir bitte Alle Bekan(n)te(n) und si Du für Heute herzlichst gegrüßt und geküßt von Deiner Schwester Hede.


Lieber Martin heute hat Hede die Correspondenz bei dir erledigt und nicht mehr geschrieben wie sie wusste; deshalb empfange von mir noch recht herzl. Grüsse und sei geküsst von Deinem Vater.


Briefkopf.

Lieber Martin! Heute nur kurz; das Geschenk hat allgemein Beifall gefunden und gefällt mir sehr gut. Wir sind gesund. Hede hat alles berichtet. Wir denken an den Feiertagen viel an dich. Herzl. Grüsse Johanna Kossmann


Gross-Gerau, August 23, 1937

Dear Martin,

Your sweet birthday letter arrived exactly on the day, together with the wonderful perfect present that arrived the day before. Thank you so much for both, dear Martin; you have made me very happy. I loved this present much more than all the other things. It looks really elegant and everyone admires it.
Frida and Johanna Kahn, Uncle Salomon, Hanna, Ruth Nachmanns and Betty Dahlerbruch all came over for coffee. We were 10 people. Here are the presents: Father: a suitcase, his picture and stockings; Frau Kossm.: a pair of dark blue gloves that match the coat perfectly; Else: stationary; Job: the fountain pen I am writing this letter with; Uncle S: beautiful handkerchiefs with initials; Hanna and Ruth: eau de cologne; from Bretten: a chocolate cake. Frida Kahn: half a dozen handkerchiefs; Johanna Kahn: stockings. In the evening the youth visited bringing great presents, too.
This morning I received a letter from Hilde Gardi (Meininger) and daughter. Yesterday afternoon Blanka came from Frankfurt, who, with father and siblings is going to emigrate in 4 weeks to J…?, they are going to Argentina. That ends my Frankfurt trips as well. Just now Herr Leopold Kahn has arrived to tell us that Herr Leopold Hirsch of Büttelborn will return home on Wednesday for good. Herr Hartochsohn will get married on Sunday.

Dear Herr Martin,
All is well with us; we are going to move to Frankfurt soon. Warm greetings, Leopold Kahn.

Hede continues:
There is one more thing I have to tell you about, dear Martin. On Wednesday, Father Job drove the old Mohrchen to a stream at 7 o’clock. Friday morning at 6 Mohrchen stood at our door. She came all the way from Bingen to Gerau 60 km – isn’t that something!
Julius Kahn’s family are going to Karl tomorrow.  Martha of Alzenau has left today. Herr Löwy does not have a job as of yet. You will talk to the Kahns soon for sure. Now, dear Martin, stay healthy, give my greetings to all and warm greetings and kisses from your Sister Hede. 

Dear Martin,
Hede took care of our correspondence today, and could not write anything else; so then just warm greetings and kisses from your Father.

Letterhead:
Dear Martin, Today just a short note: everybody loved the present and I like it as well. We are healthy. Hede told you about everything. We’ll be thinking of you a lot during the Holidays. Warm greetings from Johanna Kossmann.

credit: bg
Comments