Groß-Gerau d. 19. 4. 1937

Lieber Martin!

Deinen lbn. Brief haben wir erhalten und haben daraus ersehen, daß es, Dir lieber Martin, gut geht, was ich von uns auch berichten kann. Am Samstag Abend waren wir Alle drüben zu Jobs und Elses Geburtstagsfeier: es waren da 2 Familien Kahns, Emilie Flörsheimer, Liesel Oppenheimer nebst Bräutigam, Minne und Heini Hirsch, Dr. Alexand(er). Es wurde vor allen Dingen von den Herrn der Schones Skat gespielt. Zu trinken gab es Maibohl (=Maibowle) und unseren Konfekt und sehr gute belegte Brötchen. Die Feier dauerte bis 12 ½ und es war sehr gemütlich.

Gestern Sonntag Nachmittags 3 Uhr kamen Herr und Frau Wiener aus Frankfurt zum Kaffee und Nachtessen. Zum Kaffee waren Hanne und Ruth noch da. Zum Kaffee gab es Zwetschenkuchen, Lobes und Riebelkuchen (=Streuselkuchen). Frau W.(iener) war begeistert von dem letzten. Dann unterhielten wir uns eine Zeit lang; ich stellte das Radio ein, welche Familie W. ebenso begeistert waren. Gegen 7 Uhr zum Nachtessen kamen die Niersteiner. Vater dachte, er könne Frau W. schicker machen; „es“ gelang Ihm aber nicht. Frau W. war sehr gut aufgelegt und sehr lustig.

Die Niersteiner haben gestern in Mainz gemietet per 1. Juli. Gestern fuhren Rola Herz und Mani Baum um 4 Uhr ab Frankfurt, welche nach Neuyork, Neujork gehen. Wieners fuhren um ½ 11 nach Haus. Es war sehr gemütlich. Vater hat Herr Wiener Deine Adresse gegeben, da dieselben Dir auch bald einmal schreiben wollen.

Hast Du etwas von Karl gehört, wenn nicht würde ich ihm schreiben, er soll so freundlich sein und Dir Deine Sachen so bald wie möglich schicken.

Unser Mohrchen hat ein junges, auch ei Mohrchen im Keller in Weinflaschenhülsen zur Welt gebracht.

Sally schieb nach Haus, Du würdest am essen (= Essen) sparen, Lieber Martin, das ist ein gros(s)er Fehler von Dir, wenn ei junger Mensch in deinem Alter drausen steht und verdient, muss er richtig essen. Laß lieber das Kinogehen etwas weniger. Aber Du musst richtig essen. Aber kann mir vorstellen daß Du leichenblass aussiehst! Vater wird Dir schon darüber schreiben. Tu Vater und mir den Gelfallen und esse richtich (=richtig)! Was mach Dein Radio. Dein Zimmer hat Sally sehr gut gefallen. Mein Datcher ist sehr gut gewesen.

Neuigkeiten kann ich Dir wirklich sonst keine schreiben, da es keine gibt. Nun, lieber Martin bleib weiter gesund und esse richtig und grüße Alle dort von uns sei Du für Heute recht herzlichst gegrüßt und geküßt von Deiner Schwester Hede.

Herzliche Grüße an Familie August Hirsch.



Dear Martin,
We have received your kind letter from which we can tell that you are doing well, dear Martin; same here. Saturday night we celebrated Job’s and Else’s birthday; 2 Kahn families, Emilie Flörsheimer, Liesel Oppenheimer with fiance, Minne and Heini Hirsch, Dr. Alexand(er) – all were there. In particular, the men had a huge skat game going on. We had a punch bowl for drinks, our sweets and very good sandwiches. The party lasted until 12:30 and it was a lot of fun.
Yesterday, Sunday afternoon, Herr and Frau Wiener from Frankfurt visited for coffee and stayed for supper. Hanne and Ruth were also there for coffee. We had Zwetschgenkuchen [plum cake], Lobes [cookies?] and Riebelkuchen [crumble cake]. Frau W.(iener) loved the latter. Then we all chatted for a while. I turned on the radio, which the W. family was also excited about. Around 7 the Niersteiners joined us for supper. Father hoped to get Frau W. sloshed, but he was unsuccessful. Frau W. was in a very good mood and was very funny. The Niersteiners have rented a place in Mainz as of July 1. Yesterday at 4:00 Rola Herz and Mani Baum have left from Frankfurt for New York, New York. The Wieners left at 10:30. It was lovely with them. Father gave your address to Herr Wiener – they wanted to write to you soon.
Have you heard from Karl; if not, I will write to him that he should be so kind and send you your things as soon as possible.

Our Mohrchen had a young one. She was born in the cellar, amidst wine bottle sleeves. Sally wrote to us that you were skimping on your food; Dear Martin that is a huge mistake: when a young man at your age earns his money working outdoors, he must eat properly. Try to save on going to the movies instead. But you must eat properly. I can imagine you must look deadly pale!  Father will write you about this. Do father a favor and eat properly! How is your radio? Sally liked your room a lot. My datscher [savory pancake] was very good.

There is nothing else new here. Dear Martin, stay healthy, eat right, and say hello to all there from us, and warm greetings and kisses to you from your sister Hede. Warm greetings to the Hirsch family as well.

credit: bg
Comments