Firmenbriefkopf 4. 1. 1937
Lieber Martin!


Dein Bf. kam gerade noch vor meinem Geburtstag an und habe ich mich doppelt damit gefreut., zumal du mir ein so schönes Versprechen gegeben hast und will ich dir wünschen und hoffen, daß du es in America weiter bringst als ich es in Deutschland gebracht habe, aber dies kann man nur durch Fleiß und Sparsamkeit erreichen. Ich will aber damit nicht sagen, daß du am Essen sparen sollst, worüber die Frau K.(ossmann) schon geschrieben. Vielleicht kannst du (wie Karl Kahn) bei einer deutschen Familie wohnen und essen, wie es Hirsch´s Jungens auch gethan haben. Karl Kahn zahlt hierfür 8 Doll. + ist sehr gut verpflegt. Warum schreibst Du gar nichts von deinem Geschäft, wo es doch im Aufbau ist, was mich sehr interessieren würde. Denkst Du denn darin Zukunft zu sehen? Sprichst Du als mal mit Max Herz, oder ist es noch zu früh, bis du perfect in Englisch bist? Ich hoffe, deine Sachen doch bald fort zu bringen .
Der alte Cigarren Joseph von Darmstadt ist letzte Woche gestorben. Morgen gehen 20 m (Mark) an dich ab.
Sonst wüßte für heute Nichts Neues und grüße mir alle Verwandten,
Adolf F.(lörsheimer) nebst Tochter sowie Familie Hirsch und sei du vielmals geküßt von
deinem Vater.
Mit den Bildchen habe mich recht gefreut und danke dir recht herzl. dafür.

January 4th, 1937
Dear Martin,

Your letter arrived just before my birthday, and so I was doubly pleased, as you've made me such a beautiful promise, and I hope and wish for you, that you'll be able to get further in America than I was able to get in Germany, but that's something that one can only achieve by being diligent and frugal. I don't mean to imply that you should skimp on food, something Frau K. has already written about. Perhaps you could live and eat with a German family like Karl Kahn, and like the Hirsches' boys have also done. Karl Kahn pays 8 dollars for this, and is very well taken care of. Why don't you write anything about your business, which is still being built up, and which would interest me greatly? Do you see a future in it? Do you speak with Max Herz, or is it too early for you to have perfected your English? I hope to get your things to you soon. The old "Cigar Joseph" of Darmstadt died last week. Tomorrow 20 marks will be sent to you. Otherwise I've nothing new for today. Send my greetings to all the relatives, Adolf Flörsheimer, his daughter, as well as the Hirsch family, and many kisses for you from your Father.
I really enjoyed the little picture and thank you very much for it.
Comments