No. 4 Eing 17/8

6 August

Lieber Martin Heute Mittag trat dein Bf No. 3 von N.Y. mit ausführlichen Bericht ein, mit dem wir uns alle sehr freuten. Wie hieraus entnahmen hast du ja in N.Y. gute Aufnahme gefunden & viel Schönes gesehen + waren ja alle Verwandten sehr nett zu dir, was ja auch nicht anders erwartete, denn wir sind es ja auch gegen jedermann. Ich will hoffen, daß du nach Chicago abgereist bist + auch dorten Arbeit findest. Zumal hat die Burgerschaft fur dich geschickt + sich schon soviel Mühe um dich gemacht hat, mochte ich unbedingt haben, daß du auch nach dorten gehst, denn ich weiß daß Max + Käthchen für dich sorgen. Schreibe mir die Adresse von Alice + Siegel, damit ich mich bei Ihnen bedanken kann. Job war heute in der Gegend von Orb. und hat uns 65 S. Mehl verkauft, sonst gibt es geschäftl. wenig Neues. Die Kleie Angelegenheit ist noch nicht entschieden. An Max + Käthchen schreibe auch erster Tage inzwischen grüße sie herzl. von mir + sei du vielmals geküßt von deinem Vater Ich will jetzt baden gute Nacht.

Der heutige Brief hat uns sehr gefreut, ich musste ihn vorlesen, erst an Hede, dann kam Onkel Salmon + nach dem Essen nochmals an Vater, denn Deine Schrift ist nicht so deutlich. Du hast ja Schönes gesehen + kann mir nur eine kleine Idee davon machen. Die Bildchen sind nett, ich meine dass deine Backen noch dünner geworden sind. Wir hoffen dass Du Arbeit in Ch. gefunden hast + bald Bericht hierüber kommt. Neues gibt es nicht. Herr Nussbaum ist jetzt ausgetreten, war night mehr bei uns. Liesel fährt nach [Kurcke?] Wie schmeckt du das Essen dort? Wenn gutes Suppenfleisch haben, sage dass wäre für Martin. Gurken haben so gute, schade dass Dir keine schicken kann. Vater arbeitete heute den ganzen Tag an der Bilanz. Recht herzl. Grüsse + alles Gute Frau Kossmann

Lieber Martin! Recht herzlichen Dank für Deinen lb. Brief, wir haben uns alle sehr damit gefreut. Onkel S. sagte dieser Brief gefällt mir besser wie der I. Als ich den Brief erhielt ging ich gleich zu Guthmann u. habe es berichtet von Siegfried welche sich sehr gefreut haben. Hannchen Schott lasst grüssen. Ruth ist nun in Deine Fußstapfen getreten sie [bringt?] jetzt die [Familien?] 

Herzlichen Gruss u. Kuss Deine Schwester Hede
Number 4, arrived 8/17/1936

August 6

Dear Martin, 

Midday today your letter #3 arrived from New York with its detailed account, much to our joy. From here it seems you were well received in New York, and saw lots of nice things, and all the relatives were very kind to you. I wouldn't have expected anything less, as we'd do the same with anyone. I hope that you've already departed for Chicago and have found work there. Especially as the citizenry has sent for you + already made such an effort, I absolutely wanted for you to go, for I know that Max + Kate will take care of you. Send me the address of Alice and Siegel, so I can thank them. Job was near Orb. today and sold for us 65 sacks of flour, otherwise there is nothing new business-wise. The bran opportunity is still not decided. I'll also write to Max and Käthchen soon, but in the meantime, give them my warmest greetings from me, and many kisses for you from your father. I want to take a bath now, good night!

Today's letter made us very happy, I had to read it aloud, first to Hede, then came Uncle Salomon and the after dinner again to father, as your handwriting isn't so clear. You've seen nice things, and I can only imagine all of it a bit. The little photos are nice, I think that your cheeks have gotten thinner. We hope you've found work in Chicago and that reports of this will reach us soon. Nothing new here. Herr Nussbaum has now stepped down. Liesel is going to ?????. How does the food taste there? When we have good soup meat, I say, that would be for Martin. Cucumbers are doing so well, it's a shame I can't send you any. Father is working all day today on the balance sheets. Warm greetings and best wishes, Frau Kossmann

Dear Martin, thank you kindly for your lovely letter, we all really enjoyed that. Uncle Salomon said, this letter pleased me more than the first. When I received the letter, I went straight to Guthmann and had Siegfried read it, he enjoyed that a lot. Hannchen Schott sends greetings. Ruth has now followed in your footsteps. She's now [????]

Warm greetings and a kiss from your sister Hede. 
Comments