Eing. 15/8             ?? 6/8

Gr. Gerau 3. VIII 1936

Lieber Martin!

Soeben komme ich von drüben, und habe ich dort deinen ausführlichen Brief gelesen. Eine schöne Überfahrt hattest Du ja scheinbar, ?? so ein bisschen Walfischfutter lachtest Du auch heraus aber Du Tierfreund hast dies gern getan! Viel Neues und Schönes 

Lieber Martin! Vielen herzlichen Dank für deine Karten die Du mir geschickt hast. Du kannst dir denken, wie ich mich gefreut habe.  Onkel Emil hat es mir ausgerichtet, was Du ihm gesagt hast. Ich habe wirklich den guten Willen dazu. Ich helfe fleissig der Margot mit. Aber meistens koche ich das Essen. Ich hoffe dass Du gut drüben angekommen bist. Das bisschen "Gekoze"[?] ist ja nicht zu vermeiden. Hattest Du nette Reisegesellschaft? Schreibe mir im nächsten Brief doch mal bitte über die Reise, ja? Hast Du schon Bekannte getroffen? Du weisst doch sicher, dass Herr Hartogsohn nach Höchst (bei Ffm.) engagiert ist. Am 1. Sept geht er fort. Ich muss jetzt wegen Platzmangels schliessen. Also nochmals vielen herzlichen Dank für die Karten. Für heute sei Du herzl. gegrüsst u. geküsst von Deiner Ruth Grüsse bitte die Verwandten unbekannterweise.

Lieber Martin, aus Deinen Karten u. Brief ersehe ich dass Du gut angekommen bist. Hast Du in New York viele Bekannte getroffen? Lb. Else hat Dir ja schon so viel geschrieben, also bleibt nicht mehr viel Platz für mich. Für heut küsst Dich Deine Hanna

Lieber Martin! Besten Dank für Deine Karten. Grüsse mir alle unsere Lieben dorten1 u. sei Du herzl. gegrüsst von Deinem Onkel Salomon 


Footnotes: 
1. For use of "dorten" among Jewish German speakers, see Mauscheln by Hans Peter Althaus. 

Comments