Postkarte an Mr. Martin Marx c/o Hale 5040 S. Blackstone Ave. Chicago Ill frankiert m. 15 Pf. -Hindenburg-Briefmarken; eingedruckter Firmenbriefkopf im Absender.
Gross-Gerau, den 2. 12. 1936
Lieber Martin!

Mit Deiner Gratulation und Wünsche habe mich sehr gefreut und danke ich Dir bestens dafür. Ebenso bitte ich Dich auch, unsren Lieben dort meinen besten Dank für die übermittelte Gratulation zu übersenden. Wie ich aus deiner Karte und Briefen an Deinen Vater entnehme, geht es Dir gut und hast Dich ja schon schön eingearbeitet.

Wir haben den Tag der Zeit entsprechend in schlichter Weise gefeiert. Es waren Abend da Dein Vater, Hede, Frau Kosssman. Onkel Alex, Hilda und Ida Hirsch, Heini und Mina. Nach Tisch noch beide Familien Kahn. Bei mir geht es G.s.D. gesundheitlich gut, nur muß hier und da die Ventilation als einmal in Frankfurt nachgesehen werden.
Grüße mir bitte alle unsre Lieben und sei du herzl. gegrüßt von
Deinem Onkel Salomon.


Lieber Martin! Ich erwarte jeden Tag Post von Dir, warum schreibst du nicht? Also lass bald von dir hören. Viele Grüsse
Ruth

Anschriftseite links:

Lieber Martin: Dein(e) l. Briefe haben wir gelesen und freuen wir uns auf Deinen Brief an uns. Ich hoffe, daß Du gesund bist. Hier gibt es gar nichts Neues. Grüße alle Lieben dort - sei Du herzlichst gegrüßt von Deiner Else


Gruss Job

Gross Gerau                                                                                  December 2, 1936

Dear Martin, 
Your well wishes made me very happy, and I thank you kindly for that. I'd also ask that you pass along my thanks to our loved ones over there who sent their greetings. From one I gather from your postcard and the letters to your father, you're doing well and have integrated yourself nicely. We celebrated the day in a simple way, as is appropriate for these times. That evening your father, Hede, Frau Kossmann, Uncle Alex, Hilda and Ida Hirsch, Heini and Minna. After dinner, both the Kahn families. My health is good, thanks to God, just had to get the ventilation checked out once in Frankfurt. Greetings to all our loved ones and hearty greetings from your Uncle Salomon

Dear Martin, I wait every day for mail from you, why don't you write? Let's hear from you soon. Many greetings, Ruth

Dear Martin, we read your lovely letters and are happy about your letter to us. I hope that you're in good health. Here there's nothing at all new to report. Greetings to all the loved ones there, and warm greetings from your Else

Greetings, Job
Comments