Briefkopf der Firma Brief Nr. 18 9. Nov. 1936
Lieber Martin!

Dein Brief Nr. 16 traf heute mit etwas Verspätung ein, was jedenfalls auf den Streik in U.S.A. zurückzuführen ist. Ich freute mich heute in deinem Bf. zu sehen, was du verdienst. Ich weiß ja nicht, was das Leben in Amerika kostet; ich denke doch, daß du mit den Mk 20 von Hier und deinem Verdienst herum kommst. Vor allem esse ja richtig, damit du nicht so schlecht aussiehst. Ich hoffe, im nächsten Bf. von dir Näheres hierüber zu hö(h)ren, ob dir evtl. was zurücklegen kannst. (Nicht für mich, sondern für dich.) Tante Hilda hat gestern wegen Berthel an Max Herz und wegen Kurt an Tante Sophie geschrieben. Ich habe an beide Briefe geschrieben. Betreff der Bilanz teile dir mit, daß diese genau mit der deinigen, die du per 31. aufgestellt hast, übereinstimmt. Die Steuerrückvergütung habe (der Text wird weiter unten fortgesetzt) jedem einzeln am Privatverbrauch abgerechnet und kommt es auf dasselbe heraus. Ich habe jeden Zettel, worauf du es ausgerechnet hast, verglichen und macht es nur Mk 130 an den Zinsen aus, die mir mehr gutkämen, weshalb ich die Bücher nicht mehr ändern will, zumal die Bilanz auch schon abgegeben habe. Betr. Buchprüfer kann dir noch nichts genaues mitteilen, aber schlimm kanns nicht werden

Sonst weiß heute Nichts zu berichten, sei vielmals gegrüßt und geküßt von deinem Vater.

Eingeschobener Text:

Lieber Martin! Soeben unterhalten wir uns lebhaft von der Mark in U.S.A, denn heute war ich mit Sally in Frankfurt zum Einkauf, Na, ich kann dir sagen, alles wird bei ihm mit der nötigen Charade gekauft, heute gefällt´s ihm, morgen schon nicht mehr! Strümpfe Mantel, Leinenanzüge, Schuhe, Schlafanzüge etc. sind geboren; morgen geht´s weiter. Seine Anzüge läßt er v(on) Kering..?..machen, mal sehen, wie sie werden. Wann er fahren wird, steht nun auch ziemlich fest, 10. Februar, wir wollen ihn nach Hamburg bringen. Sehriepa bezahlt´s. Eine Leica hat er von Wiesbaden bekommen, bitte teile uns mit, was er so alles dazu braucht, er ist doch ein Photolehrling wie wir.
Hat Elfriede unseren Brief erhalten? Ich hoffe recht bald ausführlich zu hören von Dir; unseren Brief wirst Du hoffentlich zum 17ten Geburtstag erhalten haben. Hast Du schon ordentlich Schnaps intus? Nun will ich heimgehen, müde vom Ausrüsten ---- sei herzlichst gegrüßt und geküsst von Deiner Else
Grüße an Alle.
Herzliche Grüße Job auch an Nachmanns.

Left margin Hede geht morgen für 8 Tage nach Bretten und Heidelberg
Left margin above: Gruß von Tante Hilda

Vie versa Briefkopf kurzer Gruß von Hede


Letter number 18
Nov. 9, 1936

Dear Martin,

Your letter number 16 arrived today with a slight delay, which was certainly a result of the strike in the U.S. I was happy to see in your letter what you're earning. It's true, I don't know what life in America costs, but I think that you'll get by with the 20 Marks from here and your earnings. Above all, be sure to eat right, so you don't look bad. I hope to hear in the next letter more about the situation, and whether you might be able to save some. (Not for me, but rather for you.) Aunt Hilda wrote to Max Herz about Berthel yesterday, and to Aunt Sophie about Kurt. I wrote letters to both. Regarding the balance, I'll share with you that it exactly matches with your reckoning of 31. The tax refund calculated off private consumption comes to the same. I have compared every note where you did the calculations, and it comes only to 130 Marks from the interest in my favor, so I don't want to change the books any more, especially since the balance sheet has already been issued. I've nothing concrete to say about the auditors, but it can't end up being too bad. 
Beyond that, nothing new to share, many greetings and kisses from your Father.

Dear Martin,
We were just talking vividly about the ?? in the U.S.A., as today I went shopping with Sally in Frankfurt. He buys everything, like a charade; today he likes it, tomorrow no more. Stockings, coat, linen suits, shoes, pajamas, etc. are born, tomorrow we're back at it. He get his suits from ??, we'll see how they turn out. His departure date is now relatively firm: February 10th. We want to take him to Hamburg. ?? will pay for it. He got a Leica from Wiesbaden, please let us know, what he needs to get for it, he is a photo amateur like us. Did Elfriede [Herz] get our letter? I hope to hear from you in detail soon. Hopefully you will have gotten our letter for your 17th birthday. Did you down a proper schnapps? Now I want to head home, tired from all the outfitting. Best greetings and kisses from your Else
Greetings to everyone.
Best wishes, Job
Also to the Nachmanns.
Hede is leaving tomorrow for 8 days in Bretten and Heidelberg.
Greetings from Aunt Hilda.
Greetings from Hede.
Comments